EndNote

EndNote x6

Suchen, zitieren, organisieren: Professionelle Bibliographien

Mit EndNote holt man sich eine professionelle Literaturverwaltung für wissenschaftliche Arbeiten auf den Rechner. Die Shareware erstellt automatisiert Literaturverzeichnisse und verbindet den PC mit Online-Datenbanken für Recherchen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • mehr als 3000 Stile und 48 Referenz-Typen
  • Editor mit Auto-Vervollständigung und Rechtschreibkorrektor
  • erstellt automatisch Autoren- und Termini-Listen

Nachteile

  • nur auf Englisch
  • Cite While You Write nur mit Word kompatibel

Herausragend
-

Mit EndNote holt man sich eine professionelle Literaturverwaltung für wissenschaftliche Arbeiten auf den Rechner. Die Shareware erstellt automatisiert Literaturverzeichnisse und verbindet den PC mit Online-Datenbanken für Recherchen.

Literatur verzeichnen und verwalten

Mit EndNote sammelt, verwaltet und speichert man Informationen über verschiedenste Literatur-Typen, etwa Bücher, Artikel oder Vorträge. Die Software lässt sich mit Microsoft Word verknüpfen. Auf diese Weise lassen sich innerhalb eines Dokuments Quellenangaben in den Text einfügen und anschließend zu einem Literaturverzeichnis zusammenfügen. Darüber hinaus bietet EndNote Online-Zugriff auf wissenschaftliche Literaturdatenbanken, wie etwa PubMed, CINAHL oder DIMDI.

Ordnung in der Bibliographie

Die Bedienung von EndNote funktioniert über eine Eingabemaske, in die man alle benötigten bibliographischen Daten eingibt. Alle Einträge lassen sich umfangreich verschlagworten und nach Kategorien sortieren.

Fazit: Leistungsstarke Software für die Literaturverwaltung

Wer umfangreiche wissenschaftliche Arbeiten erstellt, der findet in EndNote einen leistungsstarken Helfer rund um Literaturverzeichnisse. Leider liegt die Anwendung nur in englischer Sprache vor.

EndNote unterstützt die folgenden Formate

ENL, LIB, ENLX, TXT, RTF, HTML, XML, ENZ, DOT, DOC, DOCX
EndNote

Starten

EndNote x6

— Nutzer-Kommentare — zu EndNote

  • wanurmus.ibrahim

    von wanurmus.ibrahim

    "Langsam. Fehlerbehaftet. Finger weg."

    Das Tool is dermaßen langsam, Einfach nur zum kotzen. Mal von den ganzen ,,Fehlern" die dauernd auftreten! Fing... Mehr.

    Getestet am 19. Juni 2013